Pressekonferenz der Piratenpartei am Bundesparteitag BPT 2016.2

Auf dem Bundesparteitag in Wolfenbüttel haben die Mitglieder der Piratenpartei Deutschland den 43-jährigen bisherigen Landesvorsitzenden aus Nordrhein-Westfalen, Patrick Schiffer, zum neuen Bundesvorsitzenden gewählt. Schiffer bei seiner Vorstellungsrede:

„Ich möchte eine Aufbruchstimmung in der Partei. Der Verzicht auf Weltpolitik oder das Verschließen der Augen und Ohren vor ihr schützt nicht vor ihren Fragen! Unsere Weitsicht, unsere Kreativität und unsere Denkfähigkeit sind auf allen Ebenen gefragt!

Wir bieten seit langem eine ernsthafte und zukunftsweisende Politik in allen Politikfeldern. Wir sind thematisch breiter aufgestellt und klarer positioniert. 2012 haben noch 30 Prozent der Menschen in Deutschland gesagt, sie könnten sich vorstellen, uns zu wählen. Daran sollen sie sich erinnern! Ich möchte darauf hinarbeiten, dass wir im kommenden Jahr wieder steigende Mitglieder- und Wählerzahlen haben.“

Der 18. Bundesparteitag in Wolfenbüttel am 27. und 28. August war ein Wahlparteitag zur Neuwahl des Bundesvorstandes. Bei den PIRATEN ist jedes Mitglied stimmberechtigt, die PIRATEN haben kein klassisches Delegiertensystem.

(Quelle 1 | Quelle 2 | Lizenz: CC BY-SA 3.0 DE)