Frank Mazny und Christian Specht im Kandidatencheck

Der WDR hat zur Landtagswahl kurze Videos mit fast allen Kandidaten und Kandidaten erstellt. Dabei bekamen alle die gleichen Fragen z.B. zur Inneren Sicherheit, Bildung und Verkehr gestellt. Unsere Kandidaten Frank Mazny und Christian Specht waren natürlich auch dabei.

Frank Mazny (Wahlkreis 103) beim Kandidatencheck des WDR

Christian Specht (Wahlkreis 104) beim Kandidatencheck des WDR

#BoniDebatte: Live-Übertragung am 16.02., 13.25 Uhr

Das Bundesverfassungsgericht hat mit Urteil vom 21.07.2000 festgestellt, dass „Regelungen über ergänzende Entschädigungen für die stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden, für die parlamentarischen Geschäftsführer der Fraktionen und für die Ausschussvorsitzenden mit dem Verfassungsrecht unvereinbar sind. Sie verstoßen gegen die Freiheit des Mandats und den Grundsatz der Gleichbehandlung der Abgeordneten“.

Trotzdem zahlen SPD, CDU, FDP und Grüne munter weiter diese Boni an ihre Abgeordneten. Im letzten Jahr waren das zusammengerechnet 1,2 Millionen Euro Steuergeld. Wir Piraten bringen nun einen Gesetzesentwurf in den Landtag ein, um diese illegalen Zahlungen zu stoppen. Die Debatte dazu übertragen wir live auf YouTube und Facebook. Auf Twitter könnt Ihr unter dem Hashtag #BoniDebatte Eure Meinung äußern.

Schaltet ein am Donnerstag, 16.2., ab 13.25 Uhr!

Quellen:
[1] Leitsätze zu dem Urteil des Zweiten Senats vom 21. Juli 2000
[2] Gesetz zur Stärkung des freien Mandats und der Abgeordnetengleichheit

Quelle: Piratenfraktion NRW

Sonneborn soll Bundespräsident werden: Komplette PK von Die PARTEI & Piratenpartei

Frank-Walter Steinmeier soll nicht Bundespräsident werden. Zumindest nicht ohne angemessene Gegenkandidaten. DIE LINKE hat bereits den Politikwissenschaftler Prof. Dr. Christoph Butterwegge als ihren Kandidaten vorgestellt. Gestern stellten die Mitglieder der Bundesversammlung Michele Marsching (MdL, Fraktionsvorsitzender Piratenpartei NRW), Patrick Schiffer (Bundesvorsitzender Piratenpartei) und Martin Sonneborn (Bundesvorsitzender Die PARTEI, MEP) anlässlich einer gepflegten Pressekonferenz ihren Kandidaten Engelbert Sonneborn (78 Jahre alt, parteilos, CDU-Wähler) vor.

Weitere Informationen zum Hintergrund dieser Entscheidung findest du in Beiträgen zum Thema bei der Piratenpartei Deutschland. Am 12. Februar 2017 wählt die 16. Bundesversammlung einen neuen Bundespräsidenten.

[Quelle: Piratenpartei | Lizenz: CC-BY-SA 3.0]

Vorstandssitzung 14. Januar


Geschäftsstelle

Am kommenden Samstag, den 14. Januar, trifft sich der Vorstand zur 1. Sitzung im neuen Jahr um 15 Uhr in der Geschäftsstelle, Lange Straße 96b, 58089 Hagen. Die Vorstandssitzungen der Piratenpartei Hagen sind grundsätzlich öffentlich und Gäste immer herzlich willkommen. Einen Livestream und Kaffee wird es ebenfalls geben.

Was kann der Staat und Politik unternehmen, um Anschläge zu verhindern?

Ein Kurzkommentar von unserem Ratsmitglied Thorsten Kiszkenow

Leider gibt es keine ultimative Lösung. Selbst wenn wir alle Ausländer, Asylbewerber, Andersgläubige und Andersdenkende einsperren oder des Landes verweisen, besteht die Möglichkeit von Attentaten. Zur Verhinderung nutzt man entweder die Mittel, die unser Rechtsstaat hat. Oder man schränkt die Bürgerrechte, wie in den USA, weiter ein. Wer diesen Weg beschreiten will, sollte sich an die Vertreter der CDU und SPD halten. Die AFD ist keine Alternative. Sie bieten keine Lösungen, sondern nur weitere Ängste und Hass. Sie spielt mit Tabubrüchen, die eine politische Diskussion mit ihnen unmöglich machen.

Unser Weg ist nicht die weitere Einschränkung von Rechten. Der Rechtsstaat muss die nötigen Mittel bereitgestellt bekommen, um seine Aufgaben zu erfüllen. Das bedeutet, dass wir mehr Personal und modernes Equipment bereitstellen. Keine weitere Überwachung, bei der man nur reagiert anstatt agiert.

Thorsten Kiszkenow ist Mitglied der Ratsgruppe BfHo/PIRATEN HAGEN und deren Sprecher. Sie können ihm über sein Kontaktformular eine Nachricht zukommen lassen.
Seite 1 von 4012345...102030...Letzte »